Suche

Unser Service
» Auto Gewinnspiel
» Bußgeldkatalog
» Gebrauchtwagen
» KFZ Versicherung
» Routenplaner
Rund um das Auto
» Audio & Hifi
» Autobahngebühren
» Automarken
» Autokauf / Verkauf
» Autokredit
» Auto Wissen
» Auto Ersatzteile
» Benzin sparen
» Fahrsicherheit
» Finanzierung / Steuern
» Führerscheinklassen
» Karosserie
» Kfz-Kennzeichen
» Kfz-Steuertabelle
» Kaufberatung
» Navigationssysteme
» Oldtimer / Youngtimer
» Pflege / Reinigung
» Pkw Neuzulassungen
» Punkte in Flensburg
» Reifen
» Reparaturanleitungen
» Staumeldungen
» Schwackeliste
» Tankstellen
» Tipps & Tricks
» Tuning
» Verkehrszeichen
» Verkehrsrecht
» Zubehör / Werkzeug
» Sonstiges

Hier dreht sich alles ums Auto - AutoWebsite.de

 

 

 

Autowebsite » Tipps & Tricks » TÜV Plakette / Hauptuntersuchung

TÜV Plakette / Hauptuntersuchung




Dass in Deutschland ein Auto in regelmäßigen Abständen auf seine Verkehrssicherheit überprüft werden muss, mag dem Einzelnen oft nicht sehr gefallen, da diese Hauptuntersuchung immer mit Kosten verbunden ist. Im besten Fall handelt es sich dabei nur um die Prüfungskosten.

Laut Gesetzgeber soll diese HU, deren positiven Ausgang unter anderem die TÜV Plakette und der Prüfungsbericht beweist, alle zwei Jahre erfolgen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Neufahrzeuge, die das erste Mal nach einem Zeitraum von drei Jahren zu einer Hauptuntersuchung vorgestellt werden müssen.

Seit einiger Zeit wird die TÜV Plakette nicht mehr vom Zeitpunkt der Untersuchung an für zwei weitere Jahre erteilt, sondern sie wird "zurückgeklebt", so dass es sich nicht lohnt, die Hauptuntersuchung hinauszuzögern.

Die von den Sachverständigen zu überprüfenden Fahrzeugteile wie Reifen, Bremsen, Auspuffanlage, Beleuchtung, Spiegel usw. sollte man natürlich laufend im eigenen Interesse so gut es geht auf ihre Verkehrssicherheit überprüfen, so dass man sich dann bei der Hauptuntersuchung eine eventuelle Nachprüfung ersparen kann.

Jeder Fahrzeughalter sollte für sich entscheiden, ob er sein Fahrzeug zur anstehenden HU in eine Fachwerkstatt geben möchte, die dann für ihn die Prüfung durchführen lässt und zugleich etwaige Mängel beseitigt.

In diesem Fall sollte ein gewisses Maß an Vertrauen in die gewählte Werkstatt vorhanden sein. Die andere Vorgehensweise besteht darin, dass man selbst eine TÜV-Prüfanlage aufsucht, und sich über eventuelle Mängel aufklären lässt. Die Behebung dieser Mängel kann man dann selbst veranlassen, auch wenn es sich um Mängel handelt, die eine Nachuntersuchung nicht nötig machen.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken


Beliebte Artikel:

Autolackierer
Billig Tanken
Auto Reisen
KFZ Zulassung Tipps & Tricks




Sie können mehr automobiles Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihren Beitrag:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum - Haftungshinweise - Sitemap