Suche

Unser Service
» Auto Gewinnspiel
» Bußgeldkatalog
» Gebrauchtwagen
» KFZ Versicherung
» Routenplaner
Rund um das Auto
» Audio & Hifi
» Autobahngebühren
» Automarken
» Autokauf / Verkauf
» Autokredit
» Auto Wissen
» Auto Ersatzteile
» Benzin sparen
» Fahrsicherheit
» Finanzierung / Steuern
» Führerscheinklassen
» Karosserie
» Kfz-Kennzeichen
» Kfz-Steuertabelle
» Kaufberatung
» Navigationssysteme
» Oldtimer / Youngtimer
» Pflege / Reinigung
» Pkw Neuzulassungen
» Punkte in Flensburg
» Reifen
» Reparaturanleitungen
» Staumeldungen
» Schwackeliste
» Tankstellen
» Tipps & Tricks
» Tuning
» Verkehrszeichen
» Verkehrsrecht
» Zubehör / Werkzeug
» Sonstiges

Hier dreht sich alles ums Auto - AutoWebsite.de

 

 

 

Autowebsite » Tipps & Tricks » Auto Übungsplatz

Auto Übungsplatz




Der Auto-Übungsplatz bietet Fahranfängern die Möglichkeit, recht risikofrei und legal den Umgang mit einem Auto zu üben.

Wer heutzutage einen Führerschein Klasse B erwerben möchte, muss mit nicht unerheblichen Kosten rechnen. Neben Lehrmaterial, Unterricht, TÜV-Untersuchungen und Prüfungsgebühren fallen auch noch die Kosten für Fahrstunden an. Diese liegen zwischen 22 und 35 Euro pro Stunde. Dabei muss eine gewisse Anzahl an Fahrstunden und Sonderfahrten abgeleistet werden. Nur so kann man zur Prüfung zugelassen werden.

Fühlt sich ein Fahrschüler nun etwas unsicher im Umgang mit dem Auto und seiner Technik, bietet es sich an, außerhalb der Fahrschule etwas zu üben. Die besten Voraussetzungen bieten dafür die in Deutschland zahlreich vorhandenen Auto-Übungsplatze.

Auf einem abgegrenzten Gelände, separat vom öffentlichen Straßenverkehr, besteht die Möglichkeit in Begleitung einer Person mit einem Führerschein der Klasse B, das Autofahren zu üben, obwohl man nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Dabei muss es sich um keinen Fahrlehrer handeln, es genügt ein Beifahrer mit gültigem Autoführerschein. Eine weitere Voraussetzung, ist ein verkehrssicheres und haftpflichtversichertes Auto, da der Fahrzeuginhaber für mit seinem Wagen verschuldete Unfälle haftbar gemacht werden kann.

Auf dem Verkehrsübungsplatz sind kleine Strassen mit Verkehrsschildern angelegt, die übliche Verkehrssituationen simulieren. Es gelten die Regeln der STVO. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit liegt allerdings bei 30 Stundenkilometern.

Besonders gut kann hier das Anfahren trainiert werden, was so manchen Fahrschüler sonst unter Stress setzt. Die Nutzung eines Auto-Übungsplatzes erscheint eher für den Beginn der Fahrausbildung sinnvoll, da im normalen Straßenverkehr ganz andere (hektischere) Umstände vorliegen.

Die Kosten für eine Stunde auf einem Verkehrsübungsplatz liegen in der Regel bei knapp 10 Euro.
 




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken


Beliebte Artikel:

Autoschlüssel verloren
Flughafen Parkhaus
Rußpartikelfilter nachrüsten
Auto abmelden




Sie können mehr automobiles Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihren Beitrag:


Leser-Kommentare (1)

Hans-Dieter Schönknecht (30.06.2011 13:46:01)

Der Text scheint etwas veraltet zu sein. Die extrem raren Übungsplätze in Bayern kosten 15 €/Stunde und die 45-minütigen Fahrstunden belaufen sich zumindest im Raum Landsberg/Lech auf über 40 €. Leider!




Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum - Haftungshinweise - Sitemap