Suche

Unser Service
» Auto Gewinnspiel
» Bußgeldkatalog
» Gebrauchtwagen
» KFZ Versicherung
» Routenplaner
Rund um das Auto
» Audio & Hifi
» Autobahngebühren
» Automarken
» Autokauf / Verkauf
» Autokredit
» Auto Wissen
» Auto Ersatzteile
» Benzin sparen
» Fahrsicherheit
» Finanzierung / Steuern
» Führerscheinklassen
» Karosserie
» Kfz-Kennzeichen
» Kfz-Steuertabelle
» Kaufberatung
» Navigationssysteme
» Oldtimer / Youngtimer
» Pflege / Reinigung
» Pkw Neuzulassungen
» Punkte in Flensburg
» Reifen
» Reparaturanleitungen
» Staumeldungen
» Schwackeliste
» Tankstellen
» Tipps & Tricks
» Tuning
» Verkehrszeichen
» Verkehrsrecht
» Zubehör / Werkzeug
» Sonstiges

Hier dreht sich alles ums Auto - AutoWebsite.de

 

 

 

Autowebsite » Gebrauchtwagen

Gebrauchtwagen



Viele Menschen entscheiden sich beim Kauf eines neuen Autos nicht für einen Neuwagen, sondern für einen Gebrauchtwagen. Das Hauptmotiv ist sicherlich der im Vergleich zum Neuwagen günstige Preis, allerdings muss man beim Kauf eines Gebrauchtwagens auch auf deutlich mehr Aspekte achten, als es beim Kauf eines Neuwagens üblich ist.

Neben seriösen Angeboten gibt es leider gerade im Bereich des Gebrauchtwagenverkaufs auch nicht wenige unseriöse Anbieter, die ganz bewusst versuchen, den Käufer zu betrügen. Wenn man allerdings beim Gebrauchtwagenkauf auf einige Dinge achtet und Ratschläge beherzigt, kann man diesen Gefahren weitestgehend aus dem Wege gehen.

Zunächst einmal ist es wichtig, den geeigneten Gebrauchtwagen zu finden. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten, zum Beispiel beim Autohändler vor Ort, über Zeitungsannoncen oder auch über das Internet, wo es mittlerweile einige Gebrauchtwagen-Portale gibt.

Da man sich in den meisten Fällen einen finanziellen Rahmen gesteckt hat, gilt es nun die passenden Fahrzeuge zu finden. Generell ist es sicherlich ratsam, vor weiteren Vergleichen und der Suche nach dem passenden Fahrzeug einige Testergebnisse hinsichtlich der Qualität und Pannenhäufigkeit bestimmter Automarken durchzulesen. Anhand dieser Ergebnisse kann man evt. einige Marken ausschließen, was die weitere Suche etwas vereinfacht. Natürlich sollte man sich auch über den durchschnittlichen Wert verschiedener Gebrauchtwagen informieren, um einen Anhaltspunkt zu haben, ob der vom Verkäufer verlangte Preis auch realistisch ist. Dabei ist insbesondere zu berücksichtigen, dass verschiedene Modelle auch unterschiedlich hohe Wertverluste haben.

Wenn man sich für einen Gebrauchtwagenkauf beim Marken-Autohändler entscheidet, kann man sich in der Regel auf die Richtigkeit der Angaben bezüglich des Gebrauchtwagens verlassen. Der Nachteil beim Händlerkauf ist, dass man dort oftmals einen höheren Preis zahlt, als es beim Kauf von Privatpersonen oder unabhängigen Gebrauchtwagenhändlern der Fall ist.

Die Preise der verschiedenen Anbieter sollte man also stets vergleichen. Falls man sich dann zum Kauf eines Gebrauchtwagens beim Einzelhändler oder bei einer Privatperson entschlossen hat, sollte man zur Besichtigung des Wagens auf jeden Fall eine Person mitnehmen, die sich mit Autos hinsichtlich technischem Zustand etc. auskennt, falls man in diesem Bereich nicht selber über die notwendigen Kenntnisse verfügt. Dieses ist darum sehr wichtig, weil man den Gebrauchtwagen von außen oftmals nicht ansieht, welche versteckten Mängel vorhanden sein können.

Ein großes Thema in diesem Bereich ist zum Beispiel die Manipulation des Tachos. Als Laie kann man nicht erkennen, ob ein Gebrauchtwagen 120.000 oder 160.000 Kilometer gefahren hat, für einen Fachmann ist das sicherlich leichter zu erkennen. Nicht wenige Gebrauchtwagen werden auch als unfallfrei verkauft, obwohl sie bereits einen Unfallschaden hatten. Dieser wurde zum Beispiel durch Überlackieren etc. „verdeckt“.

Aber auch gegen solche Betrügereien kann man sich wappnen, wenn man zum Beispiel mit einem speziellen Gerät, welches man sich oftmals auch ausleihen kann, einfach an einigen Stellen des Gebrauchtwagens die Lacktiefe misst. Neben dem Zustand des Gebrauchtwagens sollte man natürlich auch auf einen korrekten Kaufvertrag achten. Zudem ist ein Vergleich zwischen der Fahrzeugidentifizierungsnummer auf dem Kfz-Brief und am Wagen selber unbedingt zu empfehlen, damit man auch sicher ist, wirklich das Auto zu erhalten, was man laut den Papieren auch gekauft hat.

Wer auf Nummer sicher beim Kauf eines Gebrauchtwagens gehen möchte, lässt diesen hinsichtlich Fahrtüchtigkeit und Zustand einfach von einer Fachwerkstatt überprüfen. So ein Check-up nimmt zumeist nur eine halbe Stunde in Anspruch und kostet um die 50 Euro, aber dafür kann man sicher sein, über den wirklichen Zustand des Gebrauchtwagens informiert zu sein.


Gebrauchtwagen Ankauf

Der Ankauf von Gebrauchtwagen boomt. Doch nicht jedes Angebot ist seriös und manchmal sind Preisschwankungen von mehr als 100 % möglich. Da lohnt sich der Vergleich.

Gebrauchte Mietwagen kaufen

Auch in Zeiten der Abwrackprämie wird sich nicht jeder Autokäufer für einen Neuwagen entscheiden.

Gebrauchte Wohnwagen

Ferien in einem Wohnwagen sind gerade in der heutigen Zeit sehr beliebt. Da der Urlaub immer teurer wird, denkt so manche Familie über den Kauf eines gebrauchten Wohnwagens nach.



Weitere Kategorien:
Automarken im Überblick 1
Fahrsicherheit 3
Finanzierung / Steuern 3
Karosserie 1
Navigationssysteme 1
© 2001-2008 AutoWebsite.de - Impressum - Haftungshinweise - Sitemap