Suche

Unser Service
» Auto Gewinnspiel
» Bußgeldkatalog
» Gebrauchtwagen
» KFZ Versicherung
» Routenplaner
Rund um das Auto
» Audio & Hifi
» Autobahngebühren
» Automarken
» Autokauf / Verkauf
» Autokredit
» Auto Wissen
» Auto Ersatzteile
» Benzin sparen
» Fahrsicherheit
» Finanzierung / Steuern
» Führerscheinklassen
» Karosserie
» Kfz-Kennzeichen
» Kfz-Steuertabelle
» Kaufberatung
» Navigationssysteme
» Oldtimer / Youngtimer
» Pflege / Reinigung
» Pkw Neuzulassungen
» Punkte in Flensburg
» Reifen
» Reparaturanleitungen
» Staumeldungen
» Schwackeliste
» Tankstellen
» Tipps & Tricks
» Tuning
» Verkehrszeichen
» Verkehrsrecht
» Zubehör / Werkzeug
» Sonstiges

Hier dreht sich alles ums Auto - AutoWebsite.de

 

 

 

Autowebsite » Fahrsicherheit » Vorteile der ADAC-Plus-Mitgliedschaft

Vorteile der ADAC-Plus-Mitgliedschaft




Eine ADAC-Mitgliedschaft ist bekannt und bewährt. Wer jedoch im Notfall lückenlos abgesichert sein will, sollte eine ADAC-Plus-Mitgliedschaft abschließen. Die Leistungen dieser Mitgliedschaft gelten rund um die Welt und für die ganze Familie.

Ist der Ernstfall erst einmal eingetreten, bietet die ADAC-Plus-Mitgliedschaft schnelle und unbürokratische Hilfe. Egal ob Krankheit, Verletzung, Panne oder Autodiebstahl, die deutschsprachigen ADAC-Mitarbeiter sind bequem über eigene Notrufstationen zu erreichen.

Sie stehen persönlich mit Rat und Tat zur Seite und organisieren die Rückkehr nach Hause.

Im Falle eines Unfalles, werden alle verletzten Familienangehörige in eine deutsche Klinik gebracht. Falls es erforderlich sein sollte, geschieht dies auch per „Ambulance-Jet“. Sollte ein Transport, zum Beispiel aufgrund der Schwere der Verletzung unmöglich sein, kann ein nahe stehender Angehöriger zum Zwecke des Besuches anreisen. Dafür werden Fahrt- und Übernachtungskosten bis 512 Euro übernommen.

Alle unverletzten Familienangehörigen werden kostenlos nach Hause gebracht. Für minderjährige Kinder wird eine betreute Heimreise organisiert. Selbst um mitgereiste Tiere kümmert sich der ADAC. Sie werden nach Hause geholt oder vorübergehend in einem Tierheim untergebracht.

Doch nicht nur bei einem Unfall ist die ADAC-Plus-Mitgliedschaft lohnenswert, denn sie greift auch bei vielen kleinen Notsituationen, die im Urlaub passieren können. Beim Diebstahl von Ausweispapieren hilft der ADAC bei der Neubeschaffung. Wird die Kreditkarte gestohlen, kümmern die ADAC-Mitarbeiter sich um die Sperrung. Für beide Fälle werden entstandene Kosten in Höhe von 260 Euro übernommen. Auch wer Opfer eines Geld-Diebstahles wird, kann mit schneller Hilfe rechnen.

Der ADAC organisiert den Kontakt zur Hausbank oder zu einer genannten Person zu Hause und sorgt dafür, dass das Bargeld schnell an den Urlaubsort gelangt. Überweisungs- und Auszahlungskosten werden bis zu einem Betrag von ca. 100 Euro übernommen. Gerne können in Not geratene Mitglieder auch einen ADAC-Kredit in Anspruch nehmen, der erst 14 Tage nach der Heimreise zurückgezahlt werden muss.

Auch die klassische Pannensituation ist rund um abgesichert.

Sämtliche Abschleppkosten und Übernachtungskosten bis zu drei Nächten sind abgedeckt. Das gleiche gilt für eine eventuell nötige Rückreise per Bahn oder Flugzeug. Wer mit dem PKW weiter reisen will, hat Anrecht auf einen Mietwagen. Pannenhilfe an Ort und Stelle wird ebenfalls bis zu einem Betrag von 200 Euro übernommen. Alle im Ausland nicht erhältlichen Ersatzteile sendet der ADAC frachtfrei zu und transportiert Austauschteile kostenlos nach Deutschland.

Letzteres gilt übrigens auch im Falle eines Fahrzeugdiebstahls. In diesem Fall kümmert sich der ADAC ebenfalls um die Heimreise. Diese erfolgt je nach Entfernung per Bahn, Mietwagen oder Flugzeug.

Für alle Notfälle gilt, dass benötigte Arzneimittel und Ersatzbrillen, die im Ausland nicht erhältlich sind umgehend frachtfrei zugestellt werden.

Alle notwendigen Fahrten mit Taxen oder öffentlichen Verkehrsmitteln werden bis zu einem Betrag von 30 Euro ersetzt. Zudem erledigen die ADAC-Mitarbeiter alle Formalitäten, die rund um den Notfall entstehen können. Zoll-, Verschrottungs-, Abschlepp- und Einstellgebühren werden ebenfalls vom ADAC übernommen.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken


Beliebte Artikel:

Sprung in der Windschutzscheibe
Auto Scheinwerfer / Scheinwerferlicht richtig einstellen
Wann die Bremsscheiben vom Auto erneuern?
Versicherungsschutz wenn Tüv abgelaufen




Sie können mehr automobiles Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihren Beitrag:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum - Haftungshinweise - Sitemap