Suche

Unser Service
» Auto Gewinnspiel
» Bußgeldkatalog
» Gebrauchtwagen
» KFZ Versicherung
» Routenplaner
Rund um das Auto
» Audio & Hifi
» Autobahngebühren
» Automarken
» Autokauf / Verkauf
» Autokredit
» Auto Wissen
» Auto Ersatzteile
» Benzin sparen
» Fahrsicherheit
» Finanzierung / Steuern
» Führerscheinklassen
» Karosserie
» Kfz-Kennzeichen
» Kfz-Steuertabelle
» Kaufberatung
» Navigationssysteme
» Oldtimer / Youngtimer
» Pflege / Reinigung
» Pkw Neuzulassungen
» Punkte in Flensburg
» Reifen
» Reparaturanleitungen
» Staumeldungen
» Schwackeliste
» Tankstellen
» Tipps & Tricks
» Tuning
» Verkehrszeichen
» Verkehrsrecht
» Zubehör / Werkzeug
» Sonstiges

Hier dreht sich alles ums Auto - AutoWebsite.de

 

 

 

Autowebsite » Auto Wissen » Fahrzeugbrief / Fahrzeugschein verloren

Fahrzeugbrief / Fahrzeugschein verloren




Wer seinen Fahrzeugbrief verloren hat oder wem sein Fahrzeugbrief entwendet wurde, erhält bei seiner Zulassungsstelle Ersatz. Bei einem Ersatz wird die neue, seit 2005 von der EU vorgeschriebene Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II ausgestellt. Dazu sind bestimmte Unterlagen erforderlich, die der Zulassungsstelle vorgelegt werden müssen.

EU schreibt seit 2005 neue Fahrzeugdokumente vor

Mit der seit 2005 von der EU geforderten Einheitlichkeit der in Europa verwendeten Fahrzeugpapiere sind neue Dokumente zu benutzen.

Die neue Bezeichnung Zulassungsbescheinigung Teil I ist der Fahrzeugschein. Die Zulassungsbescheinigung Teil II entspricht dem ehemaligen Fahrzeugbrief und gilt nach wie vor als Eigentumsnachweis des Fahrzeughalters.

Benötigte Unterlagen bei Verlust des Fahrzeugbriefs

Zunächst muss sich der Fahrzeughalter mit einem gültigen Personalausweis oder Pass ausweisen können. Eine Prüfbescheinigung über eine letzte Abgasuntersuchung des Fahrzeugs und ein Nachweis über eine Hauptuntersuchung sind ebenfalls vorzulegen. Bei Verlust des Fahrzeugbriefes dient dazu der Fahrzeugschein oder der letzte Bericht einer Hauptuntersuchung. Der Fahrzeugschein ist vorzulegen, dem die Zulassungsstelle alle notwendigen Daten entnehmen kann. Wenn ein Fahrzeug gewerblich genutzt wird, ist eine Gewerbeanmeldung oder ein Handelsregisterauszug mitzubringen. Handelt es sich um Minderjährige, muss eine Einverständniserklärung beider Elternteile oder eines Vormundes mitsamt den Ausweisdokumenten dieser Personen vorgelegt werden. Handelt es sich bei dem Verlust um einen Diebstahl, so ist eine Bestätigung der Polizei über eine Diebstahlsanzeige mitzubringen.

Verlust eines Fahrzeugbriefes erfordert eidesstattliche Versicherung

Handelt es sich bei dem Verlust um den Fahrzeugbrief, so wird es notwendig, bei der Zulassungsstelle eine Versicherung an Eides statt zu leisten. Alternativ kann eine solche eidesstattliche Versicherung auch vor einem Notar abgegeben werden.

Das Procedere ist bei Verlust eines Fahrzeugbriefes etwas langwieriger. Zunächst wird der abhanden gekommene Brief in einem Verkehrsblatt aufgeboten und erst nach einer Frist von zwei Monaten kann die Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II ausgestellt werden, die als neue Fahrzeugpapiere gelten. Bei den Zulassungsbehörden sind sog. Verlusterklärungen als Formblatt erhältlich.

Vertretung bei der Zulassungsstelle

Wer sich bei diesem Behördengang vertreten lassen möchte, unterliegt bestimmten Ausnahmefallregelungen und unterliegt Auflagen, die bei der jeweiligen Zulassungsstelle erfragt werden sollten. Generell ist für eine Vertretung das Vorliegen der eidesstattlichen Versicherung erforderlich und ebenso das Vorlegen einer Vertretungsvollmacht.

Ein Bevollmächtigter muss sich mit Personalausweis oder Pass und einer Meldebestätigung des Einwohnermeldeamtes ausweisen.

Fahrzeugscheinverlust

Wer seinen Fahrzeugschein bzw. seine Zulassungsbescheinigung Teil I verloren hat bzw. dieser wurde entwendet, ist grundsätzlich gesetzlich verpflichtet, sich einen Ersatzfahrzeugschein ausstellen zu lassen.

Gebühren

Anfallende Gebühren für diesen Verwaltungsakt sind bei Verlust des Fahrzeugbriefes 58,80 Euro. Dazu kommen die Gebühren in Höhe von 10,90 Euro für die Erstausstellung der Zulassungsbescheinigung Teil I, die gegen den Fahrzeugschein ausgetauscht wird. Mittlerweile ist es üblich, dass diese Gebühren auch per EC-Karte mit PIN-Nummer oder auch per Geldkarte bezahlt werden können. Dies sollte am besten telefonisch bei der Zulassungsstelle erfragt werden.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken


Beliebte Artikel:

Polizeiautos
Motoröl mischen
Unterschied Xenon / Bi-Xenon
Unterschied Klimaanlage / Klimaautomatik / Klimatronik




Sie können mehr automobiles Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihren Beitrag:


Leser-Kommentare (3)

Alexandra (06.07.2011 21:58:47)

Ich suche meinen Fahrzeugschein auch vergeblich... Muss morgen mein Auto abmelden, und weiss nicht ob ich den Schein dazu brauche.. Wäre ja schwachsinnig einen neuen zu machen um das Fahrzeug abzumelden wobei der Schein sowieso vernichtet wird...



Beate K. (12.10.2010 17:47:42)

Hallo Michael ... hast du jetzt Fahrzeugbrief und Schein nachmachen lassen?
Ich war im April beim TÜV und seither ist mein Fahrzeugschein verschwunden, aber ich weiß das ich ihn mit in meine Wohnung genommen hab, hab schon alles aufm Kopfgestellt ... nun dacht ich mir "dann machst halt nen neuen" ... man braucht den Fahrzeugbrief dazu, den ich noch nie gebraucht hatte seit 2002 und dachte der wäre in meinem Auto-Ordner ... aber ist er nicht. Ich verzweifel hier grad!



Michael Detjens (24.07.2010 08:55:35)

Ich suche schon seit Monaten meinen Fahrzeugschein wie blöd, bei der letzten Reperatur letztes Jahr hatte ich ihn noch und meine Begleitung hatte ihn gut versteckt in meinen Ordnern im Auto, aber trotzdem ist er irgendwie abhanden gekommen und nicht wieder aufgetaucht, wo der Fahrzeugbrief ist, weiß ich als Betreuter genauso wenig, jetzt mußte ich schließlich meinen Anwohnerparkausweis verlängern lassen, aber der Fahrzeugschein ist einfach verschwunden. Niemand hat mir bisher geholfen.




Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum - Haftungshinweise - Sitemap